Wie du Einsamkeit überwindest

Wie du Einsamkeit überwindest

Erlebe Gottes Nähe und Liebe in schweren Zeiten

Du bist nicht allein

Es gibt viele unterschiedliche Gründe, warum Menschen sich einsam fühlen. Vielleicht ist es bei dir eine tiefsitzende Verletzung aus der Kindheit, vielleicht ist es auch eine Partnerschaft, die in die Brüche gegangen ist. Einsamkeit hat viele Facetten. 

Deshalb kennt jeder von uns Gefühle wie Trauer, Enttäuschung und Verzweiflung. Doch bei Gott gibt es immer Hoffnung. Es gibt keine Situation, die für ihn zu groß ist, und keine Verletzung, die er nicht heilen könnte. Hast du dich mit deiner Situation schon an Gott gewandt?

In 1. Petrus 5,7 heißt es, dass wir alle unsere Sorgen auf Gott werfen sollen, denn er kümmert sich um uns. Gott kümmert sich um dich. Du bist ihm wichtig. Und er möchte dir in deiner Einsamkeit begegnen. Sag ihm, wie es dir geht, und bitte ihn, dein Herz zu heilen. 

Der Herr ist allen nahe, die verzweifelt sind; er rettet die, die den Mut verloren haben.

Die Bibel: Psalm 34,19

Wie du Einsamkeit überwindest

Wenn wir unsere Verletzungen und Ängste mit Gott teilen, wird er uns mit seiner Liebe heilen und innerlich wiederherstellen. Er wird uns die Kraft schenken, diese schwere Zeit durchzustehen und sogar zu meistern. Natürlich können wir auch dafür beten, dass sich die Umstände ändern, doch oftmals ändert Gott zuerst uns und unseren Blick auf unsere Umstände.

Vielleicht glaubst du, dass die Antwort auf deine Einsamkeit eine Partnerschaft ist oder wieder dein altes Leben, bevor du einen Verlust erlitten hast, führen zu können. Und obwohl all diese Dinge schön sind, gibt es etwas Wichtigeres für dein Leben. 

Unsere Umstände sind nicht die Ursache für unsere Einsamkeit, sondern sie bringen zum Vorschein, was bereits in unserem Herzen ist. In der Bibel heißt es in Sprüche 4, 23: Vor allem aber behüte dein Herz, denn dein Herz beeinflusst dein ganzes Leben.

Was ist in diesem Vers mit „Herz“ gemeint? Zu unserem Herzen gehören unsere Gefühle, unsere Gedanken und unser Wille.

Wenn wir konstant negativ denken und Negatives hören, füllen wir unser Herz mit Dingen, die uns schaden. Hoffnungslosigkeit und Ängste sind dann die Folgen. Wenn wir hingegen Frieden und Freude in unserem Leben haben möchten, müssen wir unser Herz und unsere Gedanken mit Gottes Wahrheiten füllen, die wir in der Bibel finden.

Dazu gehört auch unsere Beziehung zu uns selbst. Wir fühlen uns oft dann einsam, wenn wir glauben, dass wir es nicht wert sind, geliebt zu werden. Doch Gott sagt in Jesaja 43,4, dass wir in seinen Augen kostbar sind und dass er uns liebt. Gott möchte, dass du dich so siehst, wie er dich sieht.

 
Gottes Liebe zu dir hört niemals auf und sie trägt dich durch schwere Zeiten.

Wie Gott dir in deiner Einsamkeit begegnet

Gott möchte nicht, dass du dich einsam fühlst. Wenn du dir eine Partnerschaft und Freundschaften wünschst, dann möchte Gott dir das auch schenken. In der Bibel sagt Gott in 1. Mose 2,18: „Es ist nicht gut, dass der Mensch allein ist.“ Gott liebt Gemeinschaft. Und er liebt es auch, dich in Gemeinschaft mit anderen zu sehen. 

Doch wenn wir Einsamkeit in unseren Herzen tragen und uns selbst nicht mögen, kann auch die schönste Beziehung und tollste Freundschaft diese Leere nicht füllen. Nur Gott kann unsere tiefe Sehnsucht stillen und unsere Verletzungen heilen. Und nur seine Wahrheit kann uns von Einsamkeit befreien.

Weißt du eigentlich, wie sehr Gott dich liebt? Und wie wertvoll du in seinen Augen bist? Vielleicht haben Menschen dich schlecht behandelt und du hast verletzende Worte gehört, die dir immer noch nachgehen. Dann möchte Gott dir heute begegnen und dir helfen, den Schmerz aus deiner Vergangenheit hinter dir zu lassen. Gib deinen Schmerz und deine Verletzungen dem einen, der dich wirklich befreien und heilen kann, Gott.

Bibelverse, die dich erkennen lassen, wie Gott dich sieht

Was Gott über dich denkt und sagt, ist das, was wirklich zählt. Die Bibel ist Gottes Liebesbrief an dich. Es gibt so viele Bibelstellen, die dir zeigen, wie Gott dich sieht. Hier ein kleiner Einblick: 

  • Wer mit Christus lebt, wird ein neuer Mensch. Er ist nicht mehr derselbe, denn sein altes Leben ist vorbei. Ein neues Leben hat begonnen! (2. Korinther 5,7) 
  • Du wirst einen neuen Namen tragen, der Herr selbst wird ihn dir geben. Ein Schmuckstück wirst du sein, das der Herr in seiner Hand hält wie ein König seine Krone. (Jesaja 62,3) 
  • Du wirst nicht länger »die Verstoßene« genannt oder dein Land »die verlassene Frau«. Nein, du wirst »Gottes Liebling« heißen und dein Land »die glücklich Vermählte«! Denn der Herr wendet dir seine Liebe wieder zu. (Jesaja 62,4) 
  • Deine Schönheit ist vollkommen, meine Freundin, kein Makel ist an dir. (Hohelied 4,7) 
  • Ich habe nie aufgehört, dich zu lieben. Ich bin dir treu wie am ersten Tag. (Jeremiah 31,3) 
  • Ich bin gekommen (Jesus), um ihnen das Leben in ganzer Fülle zu schenken. (Johannes 10,10) 
  • Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat. (Johannes 3,16) 
  • Ich bin immer bei euch, jeden Tag, bis zum Ende der Welt. (Matthäus 28,20)

Ist es nicht schön zu wissen, wie Gott dich sieht? Wenn du dir täglich Zeit nimmst, um in der Bibel zu lesen, und im Gebet Gott begegnest, wirst du merken, wie aus deiner Trauer Freude wird und Gott dir dabei hilft, Einsamkeit zu überwinden.

Glück und Freude kommen nicht von außen. Sie kommen aus deinem Inneren. Sie sind Folge einer bewussten Entscheidung, die du jeden Tag treffen musst.

Joyce Meyer
Frau schaut lächelnd auf ihr Smartphone
Nutze die Möglichkeiten, die du hast, um mit Menschen in Kontakt zu treten und deine Freundschaften zu pflegen.

3 praktische Tipps gegen Einsamkeit

Jeder Mensch fühlt sich manchmal einsam und sehnt sich nach Gemeinschaft. Man vermisst lustige Gespräche und sehnt sich danach Hobbys auszuüben und seine Freizeit mit anderen zu gestalten. Aber wahre Freude kommt nicht von außen, sondern von innen. Sie ist eine Entscheidung, die wir täglich treffen müssen. 

Unsere Tipps für dich: 

  1. Werde Teil einer Kirchengemeinde: Besuche einen Gottesdienst und tausche dich mit anderen Christen aus. 
  2. Werde Teil eines Hauskreises: Falls du noch keinen Hauskreis hast, ermutigen wir dich, dir einen zu suchen. Die regelmäßigen Treffen mit persönlichen Gesprächen und gemeinsamen Gebet werden dir helfen, dich weniger alleine zu fühlen.
  3. Entdecke neue Hobbys: Wer weiß, welche Talente noch in dir schlummern. Trau dich, etwas Neues auszuprobieren und wachse über dich selbst hinaus. Vielleicht machst du dabei auch neue Bekanntschaften.

Wir wissen alle, wie schmerzhaft Einsamkeit ist. Dennoch: Allein zu sein bedeutet nicht, dass man einsam ist. Auch wenn du dich manchmal einsam fühlst, möchten wir dich daran erinnern, dass Gott immer bei dir ist – zu jeder Zeit (vgl. Hebräer 13,5). Es ist deshalb sehr wichtig, dass du regelmäßig Zeit mit ihm verbringst und täglich in der Bibel liest, damit du diese Wahrheit nicht vergisst. 

Ganz gleich, in welchen Umständen du dich gerade befindest, eine Sache ändert sich nicht: Gott ist gut! Und wenn wir an den Punkt gelangen, wo wir ihm vollkommen vertrauen, können wir auch dann zufrieden sein, wenn wir nicht alles verstehen.

Verlass dich auf Gott und vertraue ihm alles an, wie du es auch mit einem engen Freund tun würdest. Er wird dir helfen und dir die Antworten geben, die du brauchst. Du bist nicht allein!

Für deine tägliche Zeit mit Gott

Tägliche Andacht
Dein heutiger Mutmacher:

Bist du ständig beschäftigt?

Jetzt lesen
caret-downchevron-downchevron-upclosecontactRectanglefacebook-squareflag-icon-book-crossglashamburgericon-arrow-blackinstagram-squarelinkedin-squaremenupausepinterest-squareplaysearchshoptwitter-squarexyoutube-square