Verwurzelt

Eine Ermutigung von Joyce Meyer | Lesedauer: 3 Minuten

Ganz gleich welche Dinge wir im Leben anstreben – im Grunde geht es uns immer um mehr Lebensfreude und eine tiefere, innere Zufriedenheit. Natürlich ist es nicht falsch, erfolgreich sein zu wollen und sich eine besser bezahlte Arbeitsstelle oder einen höheren Lebensstandard zu wünschen. Doch so lange es uns nur um solche „Dinge“ geht, werden wir am Ende unglücklich sein. Das sagt die Bibel.

viele Bäume mit bemoosten großen Wurzlen

Schlage deine Wurzeln in Gott und du findest Lebensfreude und tiefe Zufriedenheit

Wenn wir etwas anstreben, sind wir bereit, dafür auch Opfer zu bringen. Wir setzen all unsere Kraft und unser ganzes Herzblut dafür ein, das Ersehnte zu bekommen.

Doch halte einmal inne und frage dich: „Worum geht es mir? Worüber rede ich die meiste Zeit? Wofür setze ich meine Energie ein?“ In Römer 14,17 (NGÜ) steht:

Denn im Reich Gottes geht es nicht um Fragen des Essens und Trinkens, sondern um das, was der Heilige Geist bewirkt: Gerechtigkeit, Frieden und Freude.

Die Bibel: Römer 14,17

Anders ausgedrückt: Im Reich Gottes geht es nicht um uns und um das, was wir wollen. Es geht darum, mit Gott eine Beziehung einzugehen und die daraus resultierenden Früchte zu genießen – ein größeres Verständnis seiner Gerechtigkeit (dass er uns durch Jesus Christus gerecht gemacht hat), seines Friedens und seiner Freude. Nur dann werden wir auch das finden, wonach wir uns sehnen.

Am Anfang unserer Beziehung mit Gott geht es hauptsächlich um uns und eine Zeit lang ist das auch in Ordnung. So haben wir alle einmal begonnen. Wir kommen mit unserer Wunschliste zu ihm, bringen ihm unsere Probleme und wollen, dass er sie für uns löst. Doch irgendwann sollten wir auch erwachsen und reifer werden.

Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern, in der ich viele „Dinge“ besaß, aber überhaupt nicht glücklich war. So betete ich und fragte den Herrn, was nicht stimmte und er sprach zu meinem Herzen: „Joyce, du bist zu oberflächlich – es ist Zeit, dass du tiefere Wurzeln bekommst.“

Das wollte ich zwar nicht hören, wusste aber genau, was er meinte. Es war Zeit, tiefgründiger zu leben und Gott nicht immer nur dann aufzusuchen, wenn er etwas für mich tun sollte, sondern die Gemeinschaft mit ihm zu pflegen, weil er mir wichtig war. Oberflächliche Christen wollen immer nur die Früchte, kümmern sich aber nicht um die Wurzeln. Ich mag, was in Jesaja 37,31 steht:

… nach unten Wurzeln schlagen und nach oben Frucht tragen.

Die Bibel: Jesaja 37,31

Man braucht sich nur die Natur anzuschauen. Große Bäume mit dicken Ästen und vielen Zweigen haben ein massives Wurzelwerk, das in die Tiefe und in die Breite geht. Ohne die Wurzeln würde der Baum einen Sturm nicht überstehen.

Auch wir müssen ein tiefes geistliches Wurzelwerk entwickeln, bevor wir das Leben, das Gott für uns bereithält, auch wirklich genießen können. Unsere Beziehung zum Herrn muss kultiviert werden und wir sollten genau wissen, was er über uns in der Bibel sagt. Dann können wir ganz fest in seiner Liebe verwurzelt sein. 

Oftmals gehen wir es allerdings falsch an. Wir wollen all die großartigen Früchte, wünschen uns eine größere Wohnung, wollen einen größeren Wirkungskreis und mehr Geld, ohne an unsere Wurzeln zu denken. Doch all dies wird uns eher schaden als Gutes bewirken, wenn wir nicht ganz tief in Gott gegründet sind. Ohne tiefe Wurzeln werden wir außerdem die Stürme des Lebens nicht überstehen.

Liebe Freunde, der Herr macht sich mehr Gedanken um unser Innenleben als um das, was außen sichtbar ist. Warum? Weil er weiß, dass wir jeder Situation im Leben gewachsen sein werden, wenn wir im geistlichen Bereich stark sind.

Oftmals haben wir Angst, im Leben nichts zu erreichen, wenn wir aufhören, nach dem zu streben, was wir uns wünschen. Doch das Gegenteil ist der Fall. In Psalm 37,4 steht: … und habe deine Lust am Herrn, so wird er dir geben, was dein Herz begehrt!

Wenn wir uns ganz auf Jesus konzentrieren, wird unser Leben nicht nur auf übernatürliche Weise vollkommen erfüllt sein, sondern er verändert unsere Wünsche so, dass sie mit seinen Plänen für unser Leben übereinstimmen.

Vor Jahren sagte der Herr etwas sehr Wichtiges zu mir, während ich betete (vermutlich für irgendetwas, das ich mir wünschte). Seine Worte veränderten mein Leben: „Joyce, suche die Gemeinschaft mit mir und nicht nur das, was ich für dich tun kann. Wenn du die Gemeinschaft mit mir suchst, werde ich für alles andere sorgen.“ Matthäus 6,33 (NGÜ) sagt dazu:

Es soll euch zuerst um Gottes Reich und Gottes Gerechtigkeit gehen, dann wird euch das Übrige alles dazugegeben.

Die Bibel: Matthäus 6,33

Nach diesen Worten sollten wir leben. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Wenn wir Gott in unserem Leben den ersten Platz einräumen, füllt er uns nicht nur mit großer Freude, seinem Frieden und einer tiefen Zufriedenheit, sondern gibt uns auch noch als Sahnehäubchen das, wonach wir uns sehnen. 

Ich möchte dich heute ermutigen, diese Entscheidung selbst zu treffen: Suche die Gemeinschaft mit Gott und gib ihm den höchsten Stellenwert in deinem Leben

Wenn du das tust, wirst du finden, wonach du schon immer gesucht hast. Davon bin ich überzeugt.


Aus: Joyce Meyer Magazin Dezember 2014

Weitere Beiträge dieser Themenwelt anzeigen

Zum Vertiefen

DVD Cover Joyce Meyer 10 Jahre

10 Jahre

„Die wichtigsten Erkenntnisse meines Lebens“
Hier DVD kaufen
Grünes Cover Themenheft Joyce Meyer mit gelber Gießkanne, die eine kleine Pflanze gießt

Lerne Gott zu vertrauen

Denn Gott hält Gutes für dich bereit!
Hier Themenheft kaufen

Gebet hilft!

Hast du Probleme in deinem Leben und kommst alleine nicht weiter? Schreib uns, was dich belastet. Wir beten gerne für dich.

Dein Anliegen schicken

Möchtest du unser Gebetspartner werden? Wir suchen Menschen, die gerne für andere beten.

Beten helfen

Inspiriere deine Freunde!

Verändere mit deinen Freunden die Welt!