Veränderung? Gott kann!

Eine Ermutigung von Joyce Meyer | Lesedauer: 3 Minuten

Was erwartest du von Gott? Was soll er für dich tun? Gott kann viel mehr für dich tun, als du jemals zu glauben gewagt hast. Ich ermutige dich, Großes von Gott zu erwarten und ihm zu vertrauen.

Mann mit Rucksack begibt sich auf eine Reise

Mach dich auf den Weg in ein neues Leben.

Mein Vater wurde erst mit 83 Jahren Christ. In all den Jahren davor habe ich nie geglaubt, dass er sich jemals ändern würde! Aber ich betete immer für ihn. Und ich danke Gott, dass er sich schließlich doch änderte und die größte Verwandlung erlebte, die ein Mensch je erleben kann. Wenn Gott jemanden verwandelt, dann verändert er ihn vollständig – von innen nach außen. Er wird „wiedergeboren“. In 2. Korinther 5,17 steht: Vielmehr wissen wir: Wenn jemand zu Christus gehört, ist er eine neue Schöpfung. Das Alte ist vergangen; etwas ganz Neues hat begonnen! (NGÜ).

Der Heilige Geist kommt und lebt in uns. Er wirkt in uns und verändert unsere Gedanken, unseren Willen und auch unsere Gefühle, damit wir Jesus immer ähnlicher werden. Wenn wir geistlich wachsen, wird das gute Werk des Heiligen Geistes in uns auch zunehmend an unserem Lebensstil erkennbar. So bezeugen wir, was Gott getan hat.

Leider glauben viele Menschen nicht, dass sie völlig verändert werden können. Oft halten sie das auch bei anderen nicht für möglich. Doch es gibt nur einen, der sich nie verändert, und das ist Gott (siehe Hebräer 13,8). Er möchte, dass wir von Herzen daran glauben, dass er mit seiner unerschöpflichen Kraft in uns am Werk ist und unendlich viel mehr zu tun vermag, als wir erbitten oder begreifen können (Epheser 3,20; NGÜ).

Die Frage ist: Was erwartest du von Gott? Was soll er für dich tun? Vielleicht fällt es dir schwer zu glauben, dass deine Kinder sich ändern können, deine Ehe besser werden kann oder du an Gewicht verlieren, eine bessere Arbeitsstelle bekommen oder deine Schulden loswerden kannst? Doch in Jeremia 29,11 lesen wir:

 Denn mein Plan mit euch steht fest: Ich will euer Glück und nicht euer Unglück. Ich habe im Sinn, euch eine Zukunft zu schenken, wie ihr sie erhofft.

Die Bibel: Jeremia 29,11

Er hat einen guten Plan für dein Leben. Wage es zu glauben, dass er deine Verletzungen heilen und dir bei allen Problemen helfen kann, mit denen du konfrontiert wirst. Es ist an der Zeit, mehr von Gott zu erwarten. Er kann viel mehr für dich tun, als du jemals zu glauben gewagt haben.

Wie können wir das, was Gott für uns bereithält, auch empfangen? Wir müssen lernen so zu denken, wie Gott denkt. In Römer 12,2 lesen wir, dass wir durch die Erneuerung unseres Denkens verwandelt werden. Ich bin auf einige Bereiche gestoßen, in denen wir unser Denken ändern und dem Heiligen Geist anpassen sollten (siehe Römer 8,6):

Denke anders ...

… über Gott. Es ist wichtig zu wissen, wer Gott wirklich ist. Er ist kein zorniger Gott, nicht hart, unerbittlich und niederdrückend, sondern freundlich, gnädig und gütig. Gott liebt dich. Und wenn du weißt, wie sehr er dich gerade jetzt liebt, bekommst du auch wieder Hoffnung, dass das, was sich in deinem Leben verändern muss, auch verändert werden kann.

… über dich selbst. Solltest du dich selbst nicht mögen, wirst du in jedem Bereich deines Lebens Schwierigkeiten haben. Verlang nicht zu viel von dir. Niemand ist perfekt. Wir halten das, was wir tun, meistens nicht für ausreichend – ganz gleich was es ist: Wir beten nicht genug, wir arbeiten nicht hart genug, wir lesen nicht genug in der Bibel usw. Einmal sagte Gott zu mir: „Joyce, du wirst niemals genug tun und genug sein, aber ich bin mehr als genug.“ Deshalb ist Jesus gekommen! Glaube es nur! Durch Jesus ist an dir mehr richtig als falsch und durch ihn kannst du alles schaffen, was du im Leben schaffen musst (siehe 2. Korinther 5,21; Johannes 15,5; Philipper 4,13).

… über schwere Zeiten und Prüfungen, durch die du hindurchgehen musst. In Habakuk 3,19 lesen wir: Ja, Gott, der Herr, macht mich stark; er beflügelt meine Schritte … (HFA). Und in Jakobus 1,2-4 werden wir folgendermaßen ermutigt: Seht es als einen ganz besonderen Grund zur Freude an … wenn ihr Prüfungen verschiedenster Art durchmachen müsst. Ihr wisst doch: Wenn euer Glaube erprobt wird und sich bewährt, bringt das Standhaftigkeit hervor. Und durch die Standhaftigkeit soll das Gute, das in eurem Leben begonnen hat, zur Vollendung kommen. Dann werdet ihr vollkommen und makellos sein, und es wird euch an nichts mehr fehlen (NGÜ).

… darüber, wie wichtig es dir ist, was andere über dich denken. Man lässt sich sehr leicht von dem, was andere sagen oder tun, beeinflussen. Und schnell glaubt man, den Tag nur genießen zu können, wenn andere einen mögen. Doch wenn wir den Menschen mehr gefallen wollen als Gott, können wir nicht zu der Person werden, die Gott aus uns machen will und das tun, womit er uns beauftragt hat (siehe Galater 1,10).

Ich möchte dich ermutigen, dich mit Bibelstellen zu beschäftigen, die Gottes wahren Charakter zeigen und deutlich machen, welchen Platz du in seinem Herzen einnimmst. Es gibt nichts in deinem Leben, was er nicht ändern könnte – einschließlich deiner selbst. Glaube es nur!

Aus: Joyce Meyer Magazin Juni 2016

Zum Vertiefen

Aufbruch in ein neues Leben

Es ist nie zu spät für einen Neuanfang!
Hier Buch kaufen

Gottes Plan für dich

Entdecke, wie du dein göttliches Potenzial entwickelst!
Hier Buch kaufen
Weitere Beiträge aus dieser Themenwelt anzeigen

Inspiriere deine Freunde!

Verändere mit deinen Freunden die Welt!