Worte der Bibel aussprechen

Eine Ermutigung von Joyce Meyer | Lesedauer: 3 Minuten

Wir alle möchten unsere Ziele erreichen und das Leben genießen. Damit das gelingt, müssen wir uns jeden Tag in unterschiedlicher Weise disziplinieren, zum Beispiel wenn es um Essgewohnheiten oder das Haushaltsbudget geht. Noch wichtiger ist jedoch, dass wir geistliche Disziplinen entwickeln — wie zum Beispiel beten, die Bibel lesen und die Wahrheiten Gottes laut aussprechen.

Ein Mann schreit in ein Megaphon

Sprich Verse der Bibel laut aus und dein Leben wird aufblühen.

Das lässt uns in jedem Bereich unseres Lebens aufblühen. Denn wenn wir täglich in enger Gemeinschaft mit Gott und seinem Wort leben, können wir unser volles Potenzial entfalten. In 2. Korinther 10,45 finden wir eine Anleitung, wie wir geistlich wachsen können. Hier steht:

Die Waffen, mit denen wir unseren Kampf führen, sind nicht die Waffen dieser Welt. Es sind Waffen von durchschlagender Kraft, die dazu dienen, im Einsatz für Gott feindliche Festungen zu zerstören. Mit diesen Waffen bringen wir eigenmächtige Gedankengebäude zum Einsturz.

Die Bibel: 2. Korinther 10,4-5

In Vers 5 wird dann erklärt, dass zu diesen Gedankengebäuden alles gehört, was sich gegen die wahre Gotteserkenntnis auflehnt. Mit anderen Worten: Der Kampf findet in unserem Kopf statt.

Um Sorgengedanken und Grübeleien, die nicht dem Wort Gottes entsprechen, Einhalt zu gebieten, müssen wir offensiv gegen sie vorgehen – nämlich mit dem Wort Gottes, das wir aussprechen. Das, was wir sagen, ist wie ein zweischneidiges Schwert. Mit der einen Seite besiegen wir den Feind und mit der anderen öffnen wir den Himmel und werden gesegnet. Wenn wir glauben, was in der Bibel steht und diese Wahrheiten laut aussprechen, treiben wir den Feind zurück. Der Glaube ist aktiv. Er muss freigesetzt werden. In Jakobus 2,17 (NGÜ) steht:

Genauso ist es mit dem Glauben: Wenn er keine Taten vorzuweisen hat, ist er tot; er ist tot, weil er ohne Auswirkungen bleibt.

Die Bibel: Jakobus 2,17

Das Wort Gottes wird in uns wirksam, wenn wir beten, es laut aussprechen und so handeln, wie Gott es uns ans Herz legt.

Als ich 1976 anfing, laut biblische Wahrheiten zu proklamieren, wurde mein Leben nicht schlagartig anders. Doch nach und nach änderten sich die Dinge. Bis heute erlebe ich, dass etwas geschieht, wenn ich meinen Glauben und mein Reden mit Gottes Wahrheiten in Einklang bringe. In Psalm 45,2 sagt David, dass seine Zunge der Feder eines schreibgewandten Menschen gleicht. Und in Sprüche 3,1 und 3 steht, dass wir Gottes Gebote nicht vergessen, sondern auf die Tafel unseres Herzens schreiben sollen. Aus diesen beiden Bibelstellen geht hervor, dass unser Herz die Tafel und unsere Zunge der Stift ist. Wenn wir biblische Wahrheiten laut aussprechen, schreiben wir sie uns selbst ins Herz und verankern sie dort – und damit hier auf Erden.

Auf ewig, o Herr, steht dein Wort fest in den Himmeln.

Die Bibel: Psalm 119,89

So steht es in Psalm 119,89 (Schlachter Bibel) und jedes Mal, wenn wir es laut aussprechen, richten wir es hier auf Erden auf.

Ich möchte dich ermutigen, das Wort Gottes jedes Mal laut auszusprechen, wenn der Heilige Geist dich dazu auffordert. Immer wenn du Gedanken hast, die nicht im Einklang sind mit dem, was Gott sagt, dann sprich die biblischen Wahrheiten laut aus. Du wirst erleben, wie die falschen Gedanken verschwinden.

Wir sind Gottes Botschafter auf Erden. Als seine Botschafter sollten wir auch seine Worte wiedergeben – so, wie er es selbst tun würde. Zuversichtlich, mit Autorität und darauf vertrauend, dass es die Macht hat, unser Leben und unsere Umstände zu verändern.

Ich sage nicht, dass Gottes Wort wie eine Zauberformel wirkt, mit der wir alles bekommen können, was wir haben wollen, sobald wir sie sagen. Doch wenn wir die Wahrheiten Gottes voller Glauben aussprechen, können wir uns sicher sein, dass wir den Plan Gottes und seine Bestimmung für unser Leben erfüllen. Er legt den Zeitpunkt fest, wann dies geschieht und so kommen wir bei Gott zur Ruhe. Gott ist treu. Solange wir unseren Teil tun, wird er seinen ganz gewiss auch erledigen.

In Jesaja lesen wir, dass das Wort Gottes, was aus seinem Mund kommt (und ich glaube, das kann auch unser Mund sein, den wir ihm zur Verfügung stellen), nicht leer zurückkehrt. Anders ausgedrückt: Es bewirkt genau das, wozu es gesandt worden ist. Das Wort Gottes ist ein Same. Und wenn wir ihn in die Erde säen, werden wir Gutes ernten.

In Jesaja 55,10-11 (Schlachter Bibel) steht:

Denn gleichwie der Regen und der Schnee vom Himmel fällt und nicht wieder dahin zurückkehrt, bis er die Erde getränkt und befruchtet und zum Grünen gebracht hat und dem Sämann Samen gegeben hat und Brot dem, der isst – genauso soll auch mein Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht:es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird ausrichten, was mir gefällt, und durchführen, wozu ich es gesandt habe!

Die Bibel: Jesaja 55, 10-11

Seit ich biblische Wahrheiten laut ausspreche, hat sich mein Leben wirklich verändert. Ich habe es mir regelrecht angewöhnt; es ist nun Teil meines täglichen Lebens mit Gott. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ich heute da wäre, wo ich bin, wenn ich dieses wichtige biblische Prinzip nicht angewandt hätte.

Ich möchte dich ermutigen, täglich die Wahrheiten der Bibel laut auszusprechen. Ich bin davon überzeugt, dass dein Glaube dadurch gestärkt wird und du erleben wirst, wie Gottes Güte und Kraft in deinem Leben sichtbar wird. Mein Gebet ist, dass du es dir zur täglichen Gewohnheit machst, damit sich die Bestimmung, die Gott für dich hat, und sein Plan für dein Leben vollständig entfalten können.


Aus: Joyce Meyer Magazin Dezember 2015

Zum Vertiefen

Der richtige Start in den Tag

Hier Buch kaufen

Die geheimnisvolle Kraft

Gottes Wort auszusprechen
Hier Buch kaufen
Weitere Beiträge aus dieser Themenwelt anzeigen

Inspiriere deine Freunde!

Verändere mit deinen Freunden die Welt!