Hand of Hope

Wie wir Kinder auf Kuba glücklich machen

Satt und glücklich - Kinder in einer unserer 18 Essensausgaben auf Kuba

Zu einer Mahlzeit Fleisch zu essen ist auf Kuba eher ungewöhnlich. Lediglich wenige Kubaner können sich einmal in der Woche Fleisch leisten und dann auch nur das günstige Schweinefleisch. Die meisten von ihnen essen nie Fleisch.

Gemeinsam mit unserem Partner Global Messenger können wir von Hand of Hope an 18 Essensausgaben jeden Tag eine warme Mahlzeit mit gutem Fleisch sowie anderen nahrhaften Lebensmitteln an Bedürftige verteilen.

Viele der 250 Kinder, denen wir täglich eine gesunde Mahlzeit ermöglichen, bekommen zuhause kein Essen. Mit hungrigen Bäuchen flehen sie ihre Eltern an, zu unseren Essensausgaben gehen zu dürfen. Dort haben wir die Möglichkeit, den körperlichen Nöten dieser Kinder zu begegnen und ihnen von Gottes Liebe zu erzählen.

Global Messenger verteilt im Anschluss an ihre Sonntagsgottesdienste an jedes Kind zudem ein Lebensmittelpaket mit Eiern, Bohnen, Fleisch, Reis und anderen Grundnahrungsmitteln. „Den Menschen Essen zu geben ist unsere Art Nächstenliebe auszuüben. Wir können so auf eine Art helfen, die das Leben der Menschen wirklich verbessert“, berichtet Steve Smith von Global Messenger.

Vielen Dank an unsere Freunde und Partner für ihre Unterstützung!

zur Übersicht