Tägliche Andacht

Joyce Meyer erzählt von ihren persönlichen Erlebnissen und Lieblingsbibelstellen, um Sie für den Tag zu stärken und zu ermutigen. Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit zum Lesen und Sie werden merken, wie es Ihr Leben verändert!

29. August 2014
Hören Sie auf, Buch zu führen
[Die Liebe] handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach.
1. Korinther 13,5 (EU)
Wenn Sie jemand verletzt hat, dann verbringen Sie nicht die nächsten zehn Jahre Ihres Lebens damit, sich selbst wehzutun, indem Sie an dieser Verletzung festhalten. Höchstwahrscheinlich denkt der andere schon gar nicht mehr an Sie, während Sie an diesem Vorfall noch Jahre festhalten. Damit tun Sie nur einem Menschen weh – sich selbst. Wenn wir nicht vergeben, dann „führen wir Buch“ und denken, wir seien besser als der andere.

Am Anfang unserer Ehe, als Dave und ich uns ständig gestritten und angefaucht haben, kramte ich immer Dinge hervor, die schon Jahre zurücklagen. Dave fragte mich dann: „Wo bewahrst du das alles nur auf?“ Nun ja, ich hatte dafür einen Platz, und alles was dort drinnen war, fraß mich langsam auf. Jeden weiteren Fehler von Dave fügte ich meiner Liste hinzu und so wurde sie immer länger, bis sie zu einem bitteren Riesen in meinem Herzen wurde.

Wenn wir in Gottes Liebe leben, werden wir frei, indem wir über das, was uns angetan wurde, „nicht Buch führen“. Sollten Sie unter den Schmerzen nicht vergebener Dinge leiden, bitten Sie Gott, dass er Ihnen hilft, nicht mehr Buch zu führen. Sie können Ihre Bitterkeit noch heute loslassen.

Gebet: Gott, ich will nicht mehr Buch führen und an nicht vergebenen Dingen leiden. Ich lasse alles los und übergebe es dir. Bitte hilf mir, in deiner Liebe zu leben, die „das Böse nicht anrechnet“. •

Andacht per eMail

Tragen Sie hier Ihre E-Mailadresse ein und Sie erhalten die tägliche Andacht von Joyce Meyer kostenlos automatisch per E-Mail zugestellt. Sie können Ihr Abonnement natürlich jederzeit über einen Link in den E-Mails wieder abbestellen.

Nach dem Eintragen Ihrer E-Mail-Adresse und dem Klick auf den Button "Andacht abonnieren" erhalten Sie innerhalb weniger Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie in Ihrem Browser aufrufen müssen.

Ich habe keine E-Mail mit Bestätigungslink bekommen.
Was kann ich tun?